– Everything in Iceland has a name
       and a story behind it.
– Some people can see them,
     but the most people cannot.
– It is good to believe at least in something.

The Journey

Sie werden Huldufolk, oder auch Hidden People genannt. Sie leben mit den Isländern und können von einer Sekunde auf die andere erscheinen und auch wieder spurlos verschwinden. Den Erzählungen nach wohnen sie in Steinen und Felsformationen und friedlich unter uns Menschen. solange man die Natur respektiert. Als Elfen und Trolle sind sie fest in der mythischen Vergangenheit Islands verankert.

Mythischer Glaube oder touristisches Lockmittel? Dieser Frage sind wir dokumentarisch auf den Grund gegangen. 2012 sind wir per Anhalter durch Island getrampt. Eine Reise zwischen Vulkanen, Gletschern, Autos und Huldufolk…

People we met



Chiggi

has a farm imperium at the bottom of hekla

Reijkyavik - Hraungerði, Island
(66km)


Paul

shows his grandchildren how to cross a river with 45km/h

Básar - Þórsmerkurvegur
(38km)


Smari

will guide 15 peope through the glaciers today

Vik - Bölti
(138km)


Emma

opened pots in an aluminium factory today

Fáskrúðsfjörður - Egilsstaðir
(49km)


Büppi

is driving this third car in the first year having driving license

Höfn - Stöðvarfjörður
(183km)


Thomas

repairs fisherboats and flys around the island

Stöðvarfjörður - Fáskrúðsfjörður
(27km)


Marie

loves the traditional myths, but don't believe in them

Kalfafellsstadur - Höfn
(52km)


Ólafur

lives at the end of the road

Stóra-Mörk - Steinsholt
(13km)